Die CD vom Live-Mitschnitt aus Luxemburg im Konzertsaal des Musikkonservatoriums Esch können Sie HIER erwerben.
Aus den Kritiken: ...Wer wissen will, wie modern, ironisch, spöttisch und sentimental Heine ist, wie schön und musikalisch Sprache sein kann, darf diesen Abend nicht versäumen! ... der Abend hatte nichts mit leichter weinseliger Unterhaltung zu tun.Es wurde ein straffes Programm geboten, in dem man Heine pur erleben konnte: den Politischen, den Zornigen, den Sinnlichen, den Leidenden, den Bissigen und immer den Humorvollen. Dem Können und der Spielfreude von Bogadtke ist es zu verdanken, dass nichts ins "Humorige" oder Seichte abgleitet. Die Texte waren sehr abwechslungsreich ausgewählt, der Schauspieler trug sie mit solcher Intensität und Wandlungsfähig-keit vor, dass das Publikum von einer Emotionslage in die andere geworfen wurde. Gerade noch besang er die Liebe in leicht sentimentalen Worten, begleitet von schwungvollen Pianotönen, dann wieder ironisch und frivol, um gleich darauf über das Schreiben zu reflektieren und dabei die verletzliche Schriftsteller-Seele zu offenbaren: "Aus meinen großen Schmerzen mach' ich die kleinen Lieder." Auch bei den leisen Szenen traf Bogadtke die Stimmung und den Ton aufs I-Tüpfelchen, selbst wenn es kurz vorher im Text noch derbspaßig zuging. Kein Wunder, dass nach einer bissig-frivolen Ballade als Abschluss der lang anhaltende Beifall die beiden Akteure noch einmal auf die Bühne rief und die begeisterten Zuhörer sie schließlich erst nach zwei Zugaben entließen.
Heinrich Heine - Bissiger Humor zwischen Liebe und Zorn
Ausschnitt Live 11:30 min
AGB
Startseite Termine Über mich Produktionen Links Shop Kontakt
Aus den Kritiken: ...Wer wissen will, wie modern, ironisch, spöttisch und sentimental Heine ist, wie schön und musikalisch Sprache sein kann, darf diesen Abend nicht versäumen! ... der Abend hatte nichts mit leichter weinseliger Unterhaltung zu tun.Es wurde ein straffes Programm geboten, in dem man Heine pur erleben konnte: den Politischen, den Zornigen, den Sinnlichen, den Leidenden, den Bissigen und immer den Humorvollen. Dem Können und der Spielfreude von Bogadtke ist es zu verdanken, dass nichts ins "Humorige" oder Seichte abgleitet. Die Texte waren sehr abwechslungsreich ausgewählt, der Schauspieler trug sie mit solcher Intensität und Wandlungsfähig-keit vor, dass das Publikum von einer Emotionslage in die andere geworfen wurde. Gerade noch besang er die Liebe in leicht sentimentalen Worten, begleitet von schwungvollen Pianotönen, dann wieder ironisch und frivol, um gleich darauf über das Schreiben zu reflektieren und dabei die verletzliche Schriftsteller-Seele zu offenbaren: "Aus meinen großen Schmerzen mach' ich die kleinen Lieder." Auch bei den leisen Szenen traf Bogadtke die Stimmung und den Ton aufs I-Tüpfelchen, selbst wenn es kurz vorher im Text noch derbspaßig zuging. Kein Wunder, dass nach einer bissig-frivolen Ballade als Abschluss der lang anhaltende Beifall die beiden Akteure noch einmal auf die Bühne rief und die begeisterten Zuhörer sie schließlich erst nach zwei Zugaben entließen.
Die CD vom Live-Mitschnitt aus Luxemburg im Konzertsaal des Musikkonservatoriums Esch können Sie HIER erwerben.
Heinrich Heine - Bissiger Humor zwischen Liebe und Zorn
AGB
Ausschnitt Live 11:30 min
Startseite Termine Über mich Produktionen Links Shop Kontakt
Die CD vom Live-Mitschnitt aus Luxemburg im Konzertsaal des Musikkonservatoriums Esch können Sie HIER erwerben.
Aus den Kritiken: ...Wer wissen will, wie modern, ironisch, spöttisch und sentimental Heine ist, wie schön und musikalisch Sprache sein kann, darf diesen Abend nicht versäumen! ... der Abend hatte nichts mit leichter weinseliger Unterhaltung zu tun.Es wurde ein straffes Programm geboten, in dem man Heine pur erleben konnte: den Politischen, den Zornigen, den Sinnlichen, den Leidenden, den Bissigen und immer den Humorvollen. Dem Können und der Spielfreude von Bogadtke ist es zu verdanken, dass nichts ins "Humorige" oder Seichte abgleitet. Die Texte waren sehr abwechslungsreich ausgewählt, der Schauspieler trug sie mit solcher Intensität und Wandlungsfähig-keit vor, dass das Publikum von einer Emotionslage in die andere geworfen wurde. Gerade noch besang er die Liebe in leicht sentimentalen Worten, begleitet von schwungvollen Pianotönen, dann wieder ironisch und frivol, um gleich darauf über das Schreiben zu reflektieren und dabei die verletzliche Schriftsteller-Seele zu offenbaren: "Aus meinen großen Schmerzen mach' ich die kleinen Lieder." Auch bei den leisen Szenen traf Bogadtke die Stimmung und den Ton aufs I-Tüpfelchen, selbst wenn es kurz vorher im Text noch derbspaßig zuging. Kein Wunder, dass nach einer bissig-frivolen Ballade als Abschluss der lang anhaltende Beifall die beiden Akteure noch einmal auf die Bühne rief und die begeisterten Zuhörer sie schließlich erst nach zwei Zugaben entließen.
Heinrich Heine - Bissiger Humor zwischen Liebe und Zorn
Ausschnitt Live 11:30 min
 AGB
Navigation Menü